CO.NET auf Instagram CO.NET auf Instagram CO.NET auf YouTube CO.NET auf Twitter CO.NET auf Facebook

Immer eine gute Adresse: Bei Genossenschaften sind Sie gut aufgehoben

Schon vor vier Jahren hatte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2012 zum Internationalen Jahr der Genossenschaften (IJG) erklärt, mit dem Motto: „Genossenschaften schaffen eine bessere Welt“. Und Ende November 2016 wurden die Idee und die Praxis der Genossenschaften als erster deutscher Beitrag in die Repräsentative Liste des Immateriellen Kulturguts der UNESCO aufgenommen.

20 Millionen Mitglieder in Deutschland,

800 Millionen weltweit

Nicht erst seit diesen Würdigungen ist die Attraktivität seitens Interessenten und Mitgliedern für Genossenschaften ungebrochen. Aktuell in Deutschland sind über 20 Millionen Menschen Mitglied in einer gewerblichen Genossenschaft, weltweit rund 800 Millionen. Die Idee „Genossenschaft“ entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland und erfreut sich grenzenlos einem ungebremsten Interesse. Doch warum sind die Genossenschaften so vorteilhaft und gleichzeitig die sicherste Gesellschaftsform in Deutschland?

Genossenschaften bündeln Kräfte

– zum Wohle ihrer Mitglieder

Die Grundidee einer Genossenschaft ist einfach: Gemeinsam sind Ziele leichter, wirtschaftlicher und nachhaltiger zu erreichen als alleine. Genossenschaftsmitglieder sind mit ihren Anteilen direkt und demokratisch an der Genossenschaft beteiligt. Genossenschaftliche Kooperationen reichen bis ins späte Mittelalter zurück, wo sich zum Beispiel Handwerker zusammenschlossen, um gemeinsam größere Aufgaben leichter umzusetzen. Bis heute hat sich die Idee der Genossenschaft weltweit höchst erfolgsbringend für ihre Mitglieder durchgesetzt. Man tritt auf diese Weise gemeinsam am Markt auf, zum Beispiel um bessere Absatz- oder Beschaffungskonditionen zu erzielen (z.B. Einkaufsvorteile) was der Genossenschaft wiederum dabei hilft, attraktive Genossenschaftliche Ausschüttungen für ihre Mitglieder zu erwirtschaften.

Gemeinschaftlicher Förderzweck

für mehr Erfolg

Das Prinzip: Man schafft etwas zusammen, wovon letztendlich jeder einzelne profitiert. Hinzu kommt, dass sich speziell Genossenschaften – im Gegensatz zu GmbHs, KGs, Einzelunternehmungen u.v.a. – heutzutage strengen jährlichen Prüfungen (u.a. durch den jeweiligen gesetzlichen Prüfungsverband sowie auch regelmäßig durch das Finanzamt) unterziehen müssen, was wiederum der Sicherheit der Mitgliedergelder zu Gute kommt. Auch die CO.NET Verbrauchergenossenschaft eG setzt sich als eingetragene Genossenschaft bestmöglich für ihre Mitglieder ein: Durch Preisvorteile beim Einkauf (DiRa-Rabatt) und durch die Möglichkeit der effektiven Förderung zur Eigenkapitalbildung. Die Genossenschaftlichen Ausschüttungen der CO.NET Verbrauchergenossenschaft eG – im Schnitt 6,67% p.a. seit Gründung 2001 – unterstützen die Mitglieder dabei. Fazit: Eine Genossenschaft ist eine interessante alternative Variante mehrere Vorteile gleichzeitig nutzen zu können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

Die Frankfurter Rundschau (Quelle: Artikel vom 10. Januar 2016) meint

– Zitat – „Im Zinstief sind Genossenschaftsanteile eine attraktive Alternative für informierte Sparer.“         

http://www.fr-online.de/wirtschaft/genossenschaften–als-genosse-geld-verdienen,1472780,33491170.html

https://www.unesco.de/kultur/immaterielles-kulturerbe/bundesweites-verzeichnis/eintrag/genossenschaftsidee.html

zurück